Immer für Sie da

Kontakt:

Seelenspiegel -

Horst Wagenblaß

  • Freie Trauerreden & Trauerfeiern
  • Freie Hochzeitsreden & Trauungszeremonien
  • Freie Trauung
  • Partnerschaftssegnung
  • Hochzeitsjubiläum
  • Willkommensfeier
    Namensgebungsfeier
    Freie Taufe
  • Sonstige Freie Reden | Zeremonien & Segnungen

Spitzwegstr. 9
D-69168 Wiesloch

Baden-Württemberg

Deutschland


Telefon:   0 62 22/3 17 01 06

Mobil:      01 76/47 23 30 97

Fax:        0 32 12/1 37 11 17

 

Vorwahl Deutschland: +49 (0)...

 

 

E-Mail:

seelenspiegel@email.de

 

oder

 

E-Mail:

mail@trauerreden-       seelenspiegel.de

 

Homepage:

www.trauerreden-seelenspiegel.de

 

 

Gerne können Sie uns auch
am Wochenende kontaktieren.

 

Nutzen Sie auch gerne unser 
Kontaktformular.

 

Tätigkeitsgebiet

Wir sind in ganz Deutschland bundesweit - und über Deutschland hinaus - auf Wunsch auch innerhalb von Europa gerne für Sie tätig.

 

Weitere Infos ....

Google+
Mit freundlicher Genehmigung von www.friedwald.de
Mit freundlicher Genehmigung von www.ruheforst.de
ANUBIS-Tierbestattungen Rhein-Neckar in Wiesloch

Formalitäten: Ungelegen, aber notwendig

Beim Eintritt des Todes werden die Hinterbliebenen mit vielen Formalitäten konfrontiert. Das von Ihnen beauftragte Bestattungsinstiut steht Ihnen hierbei mit Rat und Tat zur Seite:

  • Anforderung der ärztlichen Todesbescheinigung und Beschaffung der Sterbeurkunde beim Standesamt
  • Anmeldung, Grabwahl und Festlegung des Bestattungstermins beim Friedhofsamt
  • Terminabsprache mit dem Pfarramt oder Organisation eines weltlichen Redners
  • Abmeldung bei der Krankenkasse und Beantragung von Sterbegeld
  • Abmeldung bei der Rentenversicherung, Beantragung der Rentenfortzahlung als Vorschuss auf die Witwen- bzw. Witwerrente
  • Benachrichtigung des Arbeitgebers
  • Abmeldung beim Arbeitsamt
  • Abmeldung beim Versorgungsamt
  • Polizeiliche Abmeldung
  • Meldung der Verstorbenenanschrift zur "Robinson-Liste" zwecks Untersagung unaufgeforderter Werbesendungen
  • Geltendmachung von Ansprüchen bei der Lebensversicherung


 

Um die anfallenden Amtsangelegenheiten erledigen zu können, werden folgende Dokumente benötigt:

  • Personalausweis des Verstorbenen
  • Bei Ledigen und Minderjährigen: standesamtliche Geburtsurkunde
  • Bei Verheirateten: Auszug aus dem Familienbuch oder die Heiratsurkunde
  • Bei Geschiedenen: Rechtskräftiges Scheidungsurteil, Heiratsurkunde mit Scheidungsvermerk oder Auszug aus dem Familienbuch
  • Bei Verwitweten: Auszug aus dem Familienbuch mit Sterbeeintrag des Ehepartners oder Heiratsurkunde und Sterbeurkunde des Ehepartners
  • Versichertenkarte der jeweiligen Krankenkasse
  • Rentenbescheid (Versicherungsnummer), sofern schon im Ruhestand
  • Sonstige Versicherungspolicen, z.B. Lebensversicherung
  • Mitglieds- oder Beitragsbücher sonstiger Verbände, Vereine und Organisationen, die Sterbegelder oder Beihilfen gewähren
  • Bestattungsvorsorgevertrag, sofern vorhanden
  • Testament oder Hinterlegungsschein für das Amtsgericht oder den Notar
  • Grabstellennachweis, falls vorhanden
  • Legatsvertrag über gärtnerische Grabpflege, falls vorhanden
  • Alle vom Arzt ausgestellten Dokumente, insbesondere den Totenschein

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2013 - 2017 Seelenspiegel - Horst Wagenblaß

Anrufen

E-Mail